Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
  1. Die Anmeldung

    Die Anmeldung ist ein verbindliches Angebot, das Sie uns zum Abschluss des Reisevertrages unter Einbeziehung der Reise- und Zahlungsbedingungen auf der Grundlage der Tourausschreibung machen. Der Anmelder hat auch für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Anmeldung aufgeführten Personen einzustehen. Nachdem Ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist, erhalten Sie von uns die Anmeldebestätigung/Rechnung zugeschickt, der Reisevertrag kommt mit der Annahme der Anmeldung durch uns zustande.
    Teilnehmen kann jeder, der gesund ist und den speziellen, in der Reisebeschreibung genannten Voraussetzungen gewachsen ist und die entsprechende Ausrüstung mitbringt. Der Leiter der Reisegruppe ist berechtigt, zu Beginn und noch während der Reise einen Teilnehmer, der erkennbar diese Voraussetzungen nicht erfüllt, ganz oder teilweise vom Veranstaltungsprogramm aus zu schließen. In diesem Falle besteht kein Anspruch auf eine Rückerstattung des eingezahlten Reisepreises.
     
  2. Bezahlung

    Mit Vertragsschluss wird eine Anzahlung von 10% auf den Reisepreis fällig. Die Restzahlung wird 28 Tage vor Tourbeginn fällig. Die Tourbeschreibungen gehen Ihnen rechtzeitig vor Tourbeginn zu. Bitte beachten Sie bei Auslandsüberweisungen, dass der Gesamtbetrag spesenfrei auf unser Konto eingehen muss.
     
  3. Gewährleistungen

    Sollte die Tour trotz unserer sorgfältigen Vorbereitung mit einem Mangel behaftet sein, so mindert sich für die Dauer des Mangels der Reisepreis. Sie sind dann allerdings verpflichtet, den Mangel sofort anzuzeigen, damit auch in Ihrem Sinne der Mangel behoben werden kann. Bei evtl. auftretenden Leistungsstörungen sind Sie verpflichtet mitzuwirken, evtl. Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Die Minderung tritt nicht ein, soweit Sie es schuldhaft unterlassen, den Mangel anzuzeigen. Ansprüche wegen nicht erbrachter Leistungen haben Sie innerhalb von einem Monat nach Beendigung der Tour uns gegenüber geltend zu machen.
     
  4. Haftung und Haftungsbeschränkungen

    Sie nehmen an einer Rad-, Wander- oder Klettertour und ähnlichen mit besonderen Risiken verbundenen Unternehmungen auf eigene Gefahr teil. Für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung sind Sie ebenfalls selbst verantwortlich. Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes für die gewissenhafte Tourenvorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung sowie die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung. Unsere Haftung im Rahmen des Reisevertragsrechtes für Schäden, die nicht Personenschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit wir allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind.
    Sollte ein Verlust oder die Beschädigung des Reisegepäcks auftreten, so haften wir nur, wenn dies durch uns verursacht wurden und sofort nach Auftreten bei uns gemeldet werden, jedoch auch dann nur bis max. 200,- Euro je Person.
     
  5. Gesundheitliche Anforderungen

    Bei den angebotenen Touren handelt es sich um aktive Touren. Sie sind selbst dafür verantwortlich, dass Sie den gesundheitlichen Anforderungen gewachsen sind.
     
  6. Rücktritt durch die Harz-Adventure

    Sollte eine Mindesteilnehmerinnenzahl/ Mindestteilnehmerzahl von 8 Gästen für eine Tour nicht erreicht werden, so können wir bis 14 Tage vor Tourbeginn vom Vertrag zurücktreten. Geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet. Weitere Ansprüche bestehen nicht.
     
  7. Rücktritt oder Umbuchung durch Sie

    Sie können jederzeit vor Tourbeginn zurücktreten. Sie sollten den Rücktritt sicherheitshalber schriftlich bekannt geben. Wir schicken Ihnen dann unverzüglich eine Stornobestätigung zu. Im Fall Ihres Rücktritts verlangen wir für die bereits getroffenen Vorkehrungen eine Entschädigung in % vom Reisepreis. Bis 42 Tage vor Tourbeginn 10% vom Reisepreis, vom 42. bis 29. Tag vor Tourbeginn 20% vom Reisepreis, vom 28. bis 8. Tag vor Tourbeginn 60%, ab dem 7. Tag vor Tourbeginn 90% des Reisepreises.
    Jeder angemeldete Reiseteilnehmer kann sich durch einen Dritten ersetzen lassen, wenn er uns dies bis drei Tage vor Tourtermin mitteilt.
    Im Falle des Nichterscheinens kann der volle Reisepreis gefordert werden, wenn wir bei den Leistungsträgern keine Erstattung erwirken können. Bei Umbuchungen einer von Ihnen gebuchten Tour auf einen anderen Reisetermin oder eine andere Tour entstehen uns in der Regel die selben Kosten wie bei einer Stornierung. Eine Umbuchung auf eine andere Tour oder einen anderen Tourtermin wird daher wie eine Stornierung behandelt.
     
  8. Sorgfaltspflichten

    Sie haften für Schäden oder Verlust an Ihnen überlassenen Fahrrädern sowie an Ihnen überlassener Ausrüstung auf einer geführten Radtour nur, wenn Sie sich von der Reiseleitung entfernt haben und sich nicht mehr im Einflussbereich der Reiseleitung befinden, wenn Sie Weisungen der Reise- leitung zum Umgang und/oder zum Sichern der Geräte missachten, oder wenn Sie sich fahrlässig, grob fahrlässig oder vorsätzlich verhalten und so den Schaden oder Verlust herbeiführen. Auf individuellen Radtouren, auf denen Sie keine Reiseleitung begleitet, haften Sie für Schäden und Verlust an Ihnen zum Gebrauch überlassenen Fahrrädern und Ausrüstungsgegenständen.
     
  9. Versicherungen

    Wir empfehlen Ihnen den Abschluss von Reisegepäck-, Reiseunfallversicherung. Diese Versicherungen sind nicht im ausgeschriebenen Reisepreis enthalten.
     
  10. Leistungen, Leistungsänderungen

    Der Umfang der vertraglichen Leistung ergibt sich aus der Programm- und Leistungsbeschreibung, sowie der Reisebestätigung. Jegliche Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung, damit sie wirksam werden. Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Tour nicht beeinträchtigen. Geringfügige Änderungen der Leistungen, wie z.B. der angegebene Fahrtrouten und Zwischenübernachtungen sowie Änderungen des Tourablaufs aus Witterungsbedingten und organisatorischen Gründen sind möglich.
     
  11. Tageweise Beschreibung

    DieTagesanordung der Touren kann sich unter Umständen ändern, wenn örtliche Gegebenheiten dies nötig machen (z.B. Wetter, geänderte Öffnungszeiten, geänderte Fahrpläne). Maßgeblich ist dann das am Vortag angekündigte Programm.
     
  12. Datenschutz

    Mit der Weitergabe des Namens, Adresse und Telefonnummer – im Sinne einer Teilnehmerliste – erklärt sich der Reiseteilnehmer einverstanden. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt.
     
  13. Veranstalter

    Harz-Adventure
    Häuschenstrasse 28
    06507 Gernrode

    sebastian.kunze@harz-adventure.de
     
  14. Schlussbestimmungen

    Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der allgemeinen Reisebedingungen hat nicht die Unwirksamkeit des Restes der Reisebedingungen oder des ganzen Vertrages zur Folge. Sie können uns nur an unserem Sitz in Quedlinburg verklagen. Für Klagen von uns gegen Sie ist Ihr Wohnsitz maßgebend. Richtet sich die Klage gegen Vollkaufleute oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben oder gegen Personen, die nach Abschluss ihres Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlagert haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist unser Sitz, also Quedlinburg, maßgebend.
    Änderungen von Preisen und Leistungen müssen wir uns vorbehalten, ebenso die Berichtigung von Irrtümern und Druckfehlern.


     

Besucher